8. Jahrestagung in Weimar

Vom 17.–19. September 1993 fand in Weimar die 8. Jahrestagung der Gesellschaft der Arno-Schmidt-Leser e.V. (GASL) statt.

Referenten und Themen

Ulrich Holbein Im Club der toten Dichter und Denker: Theodor W. Adorno und Arno Schmidt. Eine Elysiumsdebatte (mit Ulrich Holbein, Hermann Wiedenroth, Jörg Drews, Schmidt und Steiner, Elysiumsgespräch)
Jörg Drews Die Groteske als Realismus. Über die konforme Abbildung der Wirklichkeit in Schmidts Fernsehszenen (ZT und AmG)
Alex Dunker Memoria und Intertextualität. »Großer Kain« als Erinnerungstext
Marius Fränzel Die »raffinierte Gearbeitet=heit« der Texte. Seminar über Arno Schmidts »Aus dem Leben eines Fauns«
Ralf Georg Czapla Aspekte der Ovid-Rezeption bei Christoph Martin Wieland und Arno Schmidt
Guido Graf Anekdotation. Vernichtung von Autor, Leser und Text. Notizen zum Anekdotischen bei Arno Schmidt
Aglaia I. Hartig Arno Schmidt in Frankreich. Übersetzungsproblematik und Wirkung
Friedhelm Rathjen Umziehn: Von Findelkindern und Wurzellosigkeit. Schmidt, Rushdie und der Kulturpurismus
Wolf-Dieter Krüger Goethe bei Arno Schmidt
Matinee Was muß ein Schriftsteller lesen? Ein Gespräch über Arno Schmidts Bibliothek mit Dieter Gätjens, Marius Fränzel, Friedhelm Rathjen, Dietmar Noering, Wolfgang Martynkewicz, Gregor Strick und Kurt Jauslin