Gästebuch/Pinnwand

Hier können Besucher der GASL-Website Grüße, Meldungen, Fragen, Anregungen und Kommentare hinterlassen. Bitte benutzen Sie das nachfolgende Formular. Die Gästebucheinträge bis zum 10. Februar 2008 finden Sie im Archiv.

 Name *
 E-Mail
 Website
 Text *
* Pflichtfeld

Antispam Maßnahme
Bitte geben Sie angegebene Buchstaben- und Zahlenkombination in das folgende Feld ein, bevor Sie Ihren Eintrag in das Gästebuch abschicken.

(69)

1 2 3 4 5 6 7

>
(1) ohecopeyagpeo
Thu, 12 January 2017 00:48:13 +0100

http://dutasterideavodartonline.org/ - dutasterideavodartonline.org.ankor online-purchaselevitra.net.ankor http://20mg-cheapest-pricelevitra.net/
(2) Lrvw5trt
Sat, 7 January 2017 12:15:29 +0100

verizon southern pines nc
comcast customer service houston texas
personal injury attorneys seattle
(3) Lra75u5l
Thu, 5 January 2017 03:15:43 +0100

asplundh chipper manual
csi degree online
brother roofing
(4) Sohnius
Wed, 4 January 2017 18:49:22 +0100

Gustav Frenssen, fast komplette Sammlung in 24 Bänden sehr günstig an Liebhaber der Arno-Schmidt-Lieblingsbücher abzugeben:
der von Arno Schmidt wärmstens empfohlene Roman Otto Babendieck, Verlag Manuscriptum 1996,2 Bände, 544 und 552 Seiten, Leinen,
dazu gebundene Einzelbände aus den Jahren 1902 bis 1940 aus dem Grote Verlag Berlin, auch hier einige seltene: Die Sandgräfin, Die drei Getreuen, Jörn Uhl, Hilligenlei, Peter Moors Fahrt nach Südwest, Klaus Hinrich Baas, Der Untergang der Anna Hollmann (doppelt in 2 Ausgaben), Die Brüder, Der Pastor von Poggsee, Lütte Witt, Briefe aus Amerika, Grübeleien, Möwen und Mäuse, Vorland, Dummhans, Meino der Prahler, Die Witwe von Husum, Lebensbericht, Der brennende Baum;
dazu noch: Von Saat und Ernte, Safari Verlag 1933, 144 Seiten,Land an der Nordsee, Reclam Leseheft 1938, 80 Seiten,
Zustand der Bücher gut, gelesen, aber gepflegt und ohne Eselsohren, alle zu Unrecht vergessen und unbedingt lesensswert!
(5) Rolly Brings
Thu, 15 December 2016 18:22:53 +0100

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Heute habe ich wieder Glück gehabt.
Ein befreundeter Buchhändler in Köln bot mir: Wolfgang Koeppen “Ich ging Eulenspiegels Wege” - Suhrkamp Erste Auflage 1996
an.
Darin fand ich: Gedanken und Gedenken. Über Arno Schmidt - Seite 172

Grüße aus Köln

Rolly Brings

(6) Smithe329
Sat, 10 December 2016 16:38:38 +0100

Spot on with this writeup, I actually believe this website needs a great deal more attention. Ill probably be returning to read through more, thanks for the info! edkebddddckkedeg
(7) Fadir
Fri, 25 November 2016 17:18:17 +0100

Betreunngsbehörde und Betreuer/innen will keiner
(8) Franz Sternbald
Tue, 15 November 2016 11:55:20 +0100

Wir sind die Basis einer Pyramide!
Wir sorgen als Produzenten, Konsumenten, als Kunden und Patienten, als Klienten und als potentielle Delinquenten, für den sich beschleunigenden Strom der Waren, Finanzen und Daten, im Stoffwechsel eines ‘pyramidalen’ Organismus. Nachdem wir das Ertragsnutzenkalkül eines besinnungslosen Fortschritts im Wachstum verinnerlicht haben, empfinden wir den Raub der Selbstbestimmung und Identität nicht mehr als Verlust. Auf die atomare Einheit der Existenz reduziert, reihen wir uns ein, in die weltweiten Ströme der dynamischen Massen. Dabei steht die Isolation im Nahfeld der Beziehungen, in einem krassen Gegensatz zur Identifikation mit einem globalen Bewußtsein. Über die Instrumentalisierung religiöser Bedürfnisse, werden die Menschen zur Opferung der eigenen Identität gerufen, und zum Dienst für einen allumfassenden Welt-Ethos vorbereitet
Wer sich nicht von Verschwörungstheorien verwirren lassen will, dem hebt sich mit „Das pyramidale Prinzip 2.0“ von Franz Sternbald der Schleier, und gewährt dem Leser einen unverstellten Blick auf das Wesen des Willens zur Macht! Gleichzeitig ist es ein leidenschaftliches Plädoyer für einen aufgeklärten Glauben, der sich, nach Kierkegaard, auch dem fundamentalen Zweifel stellen muß, sowie die Rettung der Würde des Individuums, gegen die kollektive Vereinnahmung, und seiner Zurichtung für die Zwecke eines globalen Marktes. Hier wird der Versuch unternommen, das Bewußtsein von einem Erlösungsbedürfnis aus der ‚Selbstentzweiung’ des Willens in der Natur zu erklären, und die Selbstentfremdung des Menschen aus seiner ‚Seinsvergessenheit’. Dem überzeugten Christen verschafft die Beschäftigung mit der Analyse des Willens zur Macht von Schopenhauer, über Nietzsche bis Heidegger, ein freieres Auge. Deren Aktualität steht nicht im Widerspruch zu einer christlichen Deutung der Weltgeschichte, sondern liefert vielmehr deren Bestätigung. L.G. Sternbald
(9) Rudolf Strohmeyer
Sun, 16 November 2014 11:14:47 +0100

Ich ersuche um Hilfe. “Ich bin zu alt für mich selbst.”
Ich glaube, diesen Satz bei Arno Schmidt gelesen zu haben.
Ist das richtig zitiert ?
Wo genau findet man ihn ?

Für Informationen bin ich sehr dankbar !

Mit herzlichem Gruß
Rudolf Strohmeyer

(10) Ulrich Thiel
Wed, 11 June 2014 13:06:49 +0200

Moin Kollegen,
nach einem Wechsel des Betriebssystems von Windows XP nach Windows 8.1 habe ich festgestellt, dass die Bargfelder Ausgabe auf CD-ROM, ISBN 3 251 94537 8,nicht mehr lauffähig war.
Hier eine (etwas umständliche) Lösung:
Installation einer VM (Virtuelle Maschine, z.B. die von Oracle, kostenlos).
Danach mit einer Virtual Box ein altes Betriebssystem (z.B. Windows 98) installieren.
Prerequisite: ISO-Datei als Eingabe, Produktschlüssel von MS.
Dann ist die CD-ROM wieder lesbar.

Viel Glück

Ulrich Thiel

>