Arno Schmidts Werke in topo-chronologischer Übersicht

Von Rainer Hendricks

Da ich in entscheidendem Maße vom O r t abhängig bin…
Arno Schmidt, Materialien für eine Biografie

Die folgende Übersicht listet alle heute bekannten Werke Arno Schmidts
chronologisch nach deren Entstehungsdatum auf. Die Reihenfolge ergibt sich aus
dem Enddatum der jeweils ersten Niederschrift. Das Datum der Veröffentlichung
oder spätere Überarbeitungen wurden nicht berücksichtigt. Grundlage ist die
gedruckte »Bargfelder Ausgabe«.

Im Vordergrund dieser Darstellung steht die Antwort auf die Frage »wo (und
wann) schrieb Arno Schmidt seine Werke?« Die Wiedergabe der Werktitel dient
primär der Identifizierung, nicht bibliographisch-kritischen Referenzzwecken.
Die wichtigsten Titel werden durch Fettung hervorgehoben. Zur weiteren
Orientierung wurden die »Geld- und Anerkennungs-Spritzen« der Preisverleihungen
zeitlich eingeordnet. Der Einfluß eines Umzuges auf die folgenden Werke blitzt
hier und da durch.

Bildnachweis: Die Bilder der Wohnhäuser wurden der CD-ROM Arno Schmidt(1914–1979).. (Bielefeld, Aisthesis & Compania Media, 1995) entnommen. Wir danken dem Aisthesis Verlag für die freundliche Wiedergabeerlaubnis. Korrekturen, Hinweise und ergänzende Bildmaterialien bitte an den Autor


November 1928 • Lauban, Walkgasse 12

Aus den frühen Jahren sind nur wenige Gedichte und das Prosafragment »Die
Insel« erhalten, die erst aus dem Nachlass herausgegeben wurden.

1933 Believe, dead poets are not always dead
1.2.1933 Schritte in der Nachtstille
1934 Verbrüderung Verworrenheit
7.1.1935 Die Wolkenlampe Trunkner im Dunkel
22.11.1935 Bürgerlicher Abend Jupiter, der gute Hirte
1937 Die Insel


1. 3. 1938 • Greiffenberg, Schützenstraße 4

Im engeren Sinn wohnte Schmidt in Greiffenberg nur bis zum August 1940.
Während des Krieges war er an verschiedenen Orten stationiert. • Hirschberg (9.
4. 1940–Januar 1941); Hagenau (Januar–Oktober 1941); Lauban (Oktober 1941–März
1942); Norwegen (März 1942–14. 1. 1945); Ratzeburg; letzter Urlaub; Flucht (bis
22. 2. 1945); Ratzeburg; letzter Einsatz (24. 2.–14. 4. 1945);
Kriegsgefangenschaft bei Brüssel (20. 4.–20. 8. 1945); Luthe (20.8.–Oktober
1945); Munster (Oktober –29. 12. 1945)

Bei den Werken aus dieser Zeit handelt es sich um verschiedene Prosafragment;
einzig »Pharos oder von der Macht der Dichter« ist beendet worden. Da der Text
von Schmidt erst 1979 als Teil seines letzten vollendeten Werkes, »Abend mit
Goldrand«, veröffentlicht wurde, ist die Datierung des Textes nicht
unumstritten.

1941 Das Haus in der Holetschkagasse Das Kraulemännchen Der junge Herr Siebold
Dichtergespräche im Elysium
21.9.1941 Der Rebell
1942 Der Garten des Herrn von Rosenroth Die Fremden
7.1.1935 Die Wolkenlampe Trunkner im Dunkel
1943 Mein Onkel Nikolaus
1945 [?] Pharos oder von der Macht der Dichter


29. 12. 1945 • Cordingen, Mühlenhof

Februar 1946 Enthymesis oder W.I.E.H.
Oktober 1946 Leviathan oder Die beste der Welten
Juli 1948 Gadir oder Erkenne dich selbst
20.10.1948 Herrn Dante Alighieri
22.10.1948 Herrn Theodor von Tane
27.10.1948 Herrn W. Carl Neumann
29.10.1948 Herrn Prof. George R. Stewart
1.11.1948 Herrn Major Georg Freiherrn von Vega
3.12.1948 Herrn H. J.
5.12.1948 An den Leser!
23.12.1948 An Uffz. Werner Murawski
25.12.1948 Herrn Professor Doktor K. Bremiker
1949 An die Rowohlt Verlag GmbH An die Uno Das ‹Zimtfragment› Herrn
Johann Gottfried Schnabel S. H. Herrn F.G. Klopstock
Februar 1949 Alexander oder was ist Wahrheit
13.3.1949 An die Exzellenzen Herren Truman (Roosevelt), Stalin, Churchill
(Attlee) Herrn Professor Johann Gustav Droysen
25.3.1949 Herrn Dr. Walter Ziesemer
November 1949 Massenbach. Historische Revue
Oktober 1950 Brand’s Haide
November 1950 Der goldgetränkte Himmel über mir


1. 12. 1950 • Gau-Bickelheim, Breitnebenstraße 229

14.1.1951 Mainz: Schmidt erhält den mit 2.000,00 DM
dotierten Großen Literaturpreis der Akademie der Wissenschaften und Literatur
Mai 1951 Schwarze Spiegel
22.6.1951 Rudolf Krämer-Badoni: »Mein Freund Hippolyt«
24.6.1951 Lillis Sonettenkranz
9.7.1951 Rheinisch=Pfälzische Schriftsteller tagten in Oberwesel
28.9.1951 Ja: übernächtigt!
29.10.1948 Herrn Prof. George R. Stewart
1.11.1948 Herrn Major Georg Freiherrn von Vega
3.12.1948 Herrn H. J.
5.12.1948 An den Leser!
23.12.1948 An Uffz. Werner Murawski


1. 12. 1951 • Kastel im Kreis Saarburg, Hauptstraße 63

Mai 1952 Die Umsiedler
8.9.1952 Der Wolken Irregang
16.9.1952 Ich habe mich dem Leben nie entzogen
Januar 1953 Aus dem Leben eines Fauns
März 1953 Haushoch
25.6.1953 Grauqualmende Nebel umfeuchten
18.9.1953 Berechnungen
Oktober 1953 Seelandschaft mit Pocahontas
12.10.1953 Noten auf rotem Grund
Januar 1954 Kosmas oder Vom Berge des Nordens
12.8.1954 Gesegnete Majuskeln
31.8.1954 Siebzehn sind zuviel! James Fenimore Cooper
9.9.1954 Undine
16.9.1954 Samuel Christian Pape. Vergessene Dichtung aus Zeit und Moor
18.9.1954 Finster war’s der Mond schien helle
19.9.1954 Fouqué. Der letzte Ritter
21.9.1954 Der Zauberer von Helmstedt
22.9.1954 Das Musterkönigkreich
24.9.1954 Zwei kleine Planeten – ein großer Schüler
4.10.1954 Ein neuer Kriegshafen: Altenbruch
8.10.1954 Die gefangene Königin
10.10.1954 Curieuses Meublement
11.10.1954 Wie sich die Bilder gleichen!
12.10.1954 Fontane und der Eskimo
14.10.1954 Der arme Anton Reiser
22.10.1954 Berechnungen I
7.11.1954 Nur Lumpe sind bescheiden!
21.1.1955 Oh, daß ich tausend Zungen hätte!
15.2.1955 Man nehme …
16.2.1955 Der »Zweite Teil«
18.2.1955 Satire und Mythos am Südpol
19.2.1955 Vorsicht: Gesamtausgabe!
21.2.1955 Die Pflicht des Lesers
22.2.1955 Im Eifer des Gefechts
23.2.1955 Nebenberuf: Dichter?
3.3.1955 Martern aller Arten
4.3.1955 Traumkunstwerke
5.3.1955 Der große Unbekannte
8.3.1955 Die Feen kommen
9.3.1955 Verdienstvolle Fälschung
10.3.1955 Gesicht im Spiegel
April 1955 Das steinerne Herz. Historischer Roman aus dem Jahre
1954 nach Christi
29.4.1955 Der Dank des Vaterlandes
2.5.1955 Die Brotarbeit
3.5.1955 Die Struwwelpeter
4.5.1955 Der Graf von Gleichen
5.5.1955 Die große Hebammenkunst
6.5.1955 Nichts ist mir zu klein. Barthold Heinrich Brockes
8.5.1955 Die großen Spinnen
9.5.1955 Drei Schwestern
10.5.1955 Ein Leben im Voraus
13.5.1955 Das heulende Haus
16.5.1955 Schwarze Haare
17.5.1955 Kleiner Krieg
18.5.1955 Doppelt destilliert
24.5.1955 Schutzrede für die Langeweile
27.5.1955 Du bist Orplid, mein Land
28.5.1955 Hegemeister des Geistes
31.5.1955 Notwendige Berichtigung
16.6.1955 Die Handlungsreisenden
25.6.1955 Ich bin erst Sechzig
25.6.1955 Die lange Grete
1.7.1955 Lustig ist das Zigeunerleben
15.7.1955 Es soll der Dichter mit dem König gehen
20.7.1955 Flucht vor dem Werk
21.7.1955 Sind Träume Schäume?
9.8.1955 Kabbalistische Beschwörung
15.8.1955 Transport im Spätherbst
16.8.1955 Abschied im Regen Die Ichthyophagen Gehen in kalter Landschaft
Gespräch mit einer Sirene Paddeln vorm Gewitter Reise zum Mittelpunkt der
Erde
September 1955 Anachronismus als Vollendung. Zum Gedächtnis an Friedrich
Baron de la Motte-Fouqué


24. 9. 1955 • Darmstadt, Inselstraße 42

Neben den beiden größeren Texten »Tina«, »Goethe« und dem Kurzroma »Die
Gelehrtenrepublik« schreibt Schmidt hier vor allem zahlreiche kürzerer
Erzählungen, die später im unter dem Titel »Geschichten aus der Inselstraße« im
Sammelband »Trommler beim Zaren« zusammengefasst werden.

November 1955 Tina oder über die Unsterblichkeit
4.11.1955 Berechnungen II
30.12.1955 Dichter und ihre Gesellen
1956 Hundstagsspaziergang Nicht nur
26.1.1956 Nachbarin, Tod und Solidus
2.2.1956 Geschichte auf dem Rücken erzählt
7.2.1956 Todesstrafe bei Sonnenschein
24.2.1956 Der Tag der Kaktusblüte
27.2.1956 Verschobene Kontinente
6.3.1956 Schlüsseltausch
8.3.1956 Was soll ich tun?
15.3.1956 Die Vorsichtigen
21.3.1956 Die Werwölfe
Mai 1956 Herrn Schnabels Spur. Vom Gesetz der Tristaniten
6.5.1956 Sommermeteor
24.5.1956 Kleine graue Maus
30.5.1956 Rivalen
3.6.1956 Am Zaun Griechisches Feuer – 400 Jahre Geheimwaffe Stigma
der Mittelmäßigkeit
19.7.1956 Geschichte eines dicken Mannes
24.7.1956 Das Gesetz der Tristaniten
5.8.1956 Geschichten von der Insel Man
16.8.1956 Das schönere Europa. Zur Erinnerung an die erste große wissenschaftliche
Gemeinschaftsleistung unseres Kontinents, den Venusdurchgang von 1769.
20.8.1956 Seltsame Tage
9.9.1956 Atheist?: Allerdings!
Dezember 1956 Dya Na Sore Wieland oder die Prosaformen
18.12.1956 Der Schriftsteller und die Politik Kann der Mensch noch auf
Geborgenheit hoffen?
Januar 1957 Goethe und Einer seiner Bewunderer
24.1.1957 Literatur: Tradition oder Experiment? Vom neuen Großmystiker.
Karl May
28.1.1957 Was bedeutet ‹Konformismus› in der Literatur heute?
30.1.1957 Zählergesang
Februar 1957 Die Meisterdiebe. Von Sinn und Wert des Plagiats
6.2.1957 Reim’ dich, oder ich freß’ dich! Wüstenkönig ist der Löwe
7.2.1957 Dichtung und Dialekt
20.2.1957 Am Fernrohr
März 1957 Klopstock oder verkenne Dich selbst
2. Mai 1957 Vom gerechten Richter
19. Mai 1957 Schulausflug
28. Mai 1957 Der Dichter und die Mathematik
Juni 1957 Die Schreckensmänner. Karl Philipp Moritz zum 200. Geburtstag
13.6.1957 Bugwelt
18.6.1957 Aufgang der weißen Tafel
19.6.1957 Drinnen & draußen
Juli 1957 Der Bogen des Odysseus. Notwendige Berichtigung der Behauptung,
daß ein Deutscher ihn neulich gespannt hätte
August 1957 Die Gelehrtenrepublik. Kurzroman aus den Roßbreiten
7.9.1957 Ulysses in Deutschland
7.10.1957 Die aussterbende Erzählung
12.10.1957 Das=Land=aus=dem=man=flüchtet
16.10.1957 Dya-Na-Sore; blondeste der Bestien
November 1957 Abu Kital. Vom neuen Großmystiker
6.11.1957 Rollende Nacht
9.11.1957 Der Dichter und die Kritik
18.11.1957 Große Herren – große Schnitzer
25.11.1957 Noch einmal ‹Ulysses in Deutschland›
28.11.1957 Deutsches Elend
8.12.1957 Flüchtlinge, oh Flüchtlinge!
15.12.1957 Germinal
Januar 1958 Der sanfte Unmensch. inhundert Jahre ‹Nachsommer›
12.2.1958 Hände weg vom Lexikon!
8.3.1958 Kannitverstan und die Folgen
27.3.1958 Begegnung mit Fouqué
31.3.1958 Krakatau
Mai 1958 Herder oder vom Primzahl=Menschen Vorspiel
31.5.1958 Immunität für ‹Jedermann›
16.8.1958 N.
19.8.1958 Wortzauber
27.8.1958 Begegnungen
16.11.1958 Die Wüste Deutschland


26. 11. 1958 • Bargfeld, Haus Nr. 37 [= Zum Kronsberg 1]

Dezember 1958 Hundert Jahre. Einem Manne zum Gedenken.
Januar 1959 Belphegor oder Wie ich Euch hasse
Februar 1959 Die Kreisschlösser Müller oder vom Gehirntier
6.2.1959 Was ist Wahrheit?
13.4.1959 Leonhard Euler: ‹Vollständige Anleitung zur Algebra›
18.4.1959 ‹Winnetous Erben›
20.5.1959 Hat unsere Jugend noch Ideale?
Juni 1959 ‹Funfzehn›. Vom Wunderkind der Sinnlosigkeit
8.7.1959 Haltet Ihn!
22.8.1959 Trommler beim Zaren
25.8.1959 Profil von Links
8.9.1959 Nebenmond und rosa Augen
26.9.1959 Muß das künstlerische Material kalt gehalten werden?
Oktober 1959 Der Waldbrand. Vom Grinsen des Weisen
8.10.1959 Bedeutend; aber …
10.10.1959 Fouqué und einige seiner Zeitgenossen
11.10.1959 Vom Iskander zum Alexander
20.10.1959 Von Deutscher Art und Kunst
Januar 1960 Angria & Gondal. Der Traum der taubengrauen Schwestern
Tom all alone’s. Bericht vom Nicht=Mörder
15.1.1960 Wunderliche Fata einiger Seefahrer
Februar 1960 Februar 1960 Kaff auch Mare Crisium
2.3.1960 Auf Arno Schmidt’s ‹Rosen & Porree›
11.3.1960 Hennoch, NT, und Kosmas
18.4.1960 Eine Notiz zum Leben Johann Gottfried Schnabels, des Verfassers
der Insel Felsenburg
August 1960 Windmühlen
12.10.1960 Der Platz, an dem ich schreibe
November 1960 Der Sonn’ entgegen …..
20.11.1960 Das Geheimnis von Finnegans Wake
25.2.1961 ‹Gesammelte Werke in 70 Bänden›
März 1961 Eberhard Schlotter: Das zweite Programm
13.5.1961 Das Buch Mormon
Juni 1961 Der Triton mit dem Sonnenschirm. Überlegungen zu einer Lesbarmachung
von »Finnegans Wake« von James Joyce. Schwänze
Juli 1961 Kühe in Halbtrauer
Juli 1961 Jenseits von Forschung und Textkritik
16.7.1961 Julianische Tage
3.8.1961 ‹Urkundlich belegt›
8.8.1961 Die Geschichte vom Riesen Jermak
23.8.1961 Die 10 Kammern des Blaubart
September 1961 Old Shatterhand und die Seinen. Eine Darstellung von Leben
und Werk Karl May’s
4.9.1961 Nachwort zu Coopers »Conanchet«
11.9.1961 Kaleidoskopische Kollidier=Eskapaden
Oktober 1961 Großer Kain
5.1.1962 Niemandes Betulichkeit
10.1.1962 Leopold Schefer
12.2.1962 Sächsischer Janus
28.2.1962 Sitara
Mai 1962 Kundisches Geschirr
29.5.1962 ‹Pioneers, oh Pioneers!›
19.6.1962 Die Wasserlilie Zu ähnlich
Juli 1962 ‹Piporakemes!›
14.7.1962 Die Großhauswelten
4.8.1962 »‹Wahrheit› - ?«, seggt Pilatus, un grifflacht …..
Januar 1963 Die Wasserstraße
5.1.1963 Seifenblasen und nordisches Gemähre
Februar 1963 Sitara und der Weg dorthin
10. 2. 1963 Sylvie & Bruno
März 1963 Die Abenteuer der Sylvesternacht
6.4.1963 Nachschlagewerk im Werden
Mai 1963 Caliban über Setebos
22.5.1963 Alas, poor Yorick!
19.6.1963 Ein unerledigter Fall. Zum 100. Geburtstag von Gustav Frenssen
26.6.1963 Reiten, reiten, reiten …
28.7.1963 Und es blitzten die Sterne …
24.8.1963 ‹Sind wir noch ein Volk der Dichter & Denker?›
September 1963 ….. und dann die Herren Leutnants! Betrachtungen zu ‹Witiko›
& Adalbert Stifter
7.9.1963 Unsterblichkeit für Amateure
20.10.1963 Amerika, du hast es besser …
17.11.1963 Ach, wie gut, daß niemand weiß …!
1.1.1964 Schutzrede für ein graues Neutrum
5.2.1964 Der Fall Ascher
18.3.1964 Schmidt wird in Berlin der mit
10.000 DM dotierte Fontane-Preis überreicht
16.4.1964 ‹Meine Bibliothek›
19.4.1964 Der Mimus von mir, dir & den Mädies
26.4.1964 Über die Arbeitsweise Edgar Allan Poe’s
31.10.1964 Eines Hähers »: Tué!« und 1014 fallend
März 1965 Der Ritter vom Geist
17.3.1965 Ein Toast für Nummer 104!
25. 5. 1965 Armes Deutschland!
18.8.1965 Dichter & ihre Gesellen: Jules Verne
15.9.1965 Enter Conte Fosco!
28.9.1965 Schmidt erhält in Fulda die
mit 8.000 DM dotierte Ehrengabe für Literatur des Kulturkreises im Bundesverband
der deutschen Industrie
Dezember 1965 Das Buch Jedermann. James Joyce zum 25. Todestage Eine Schuld
wird beglichen: Quinctius Heymeran von Flaming
März 1966 Der Titel aller Titel! Betrachtungen zu Wilkie Collins &
seiner ‹Frau in Weiß›
19. 2. 1969 Zettel’s Traum
24.2.1969 Zur Notausgabe das Notregister
28.2.1969 Magnus Nascitur Ordo
April 1969 Was wird er damit machen? Nachrichten aus dem Leben eines
Lords
1971 Die Schule der Atheisten
Juli 1971 Denn ‹wallflower› heißt ‹Goldlack›
9.8.1971 Bulwer oder die Meßbarmachung einer unbekannten Größe.
September 1971 Der Vogelhändler von Imst. Gespräch über Carl Spindler, sowie
über die Historie im Roman
6.3.1973 Das Leptothe=Herz
8.8.1973 Dankadresse zum Goethepreis 1973
28.8.1973 Schmidt erhält in Frankfurt
den mit 50.000 DM dotierten Goethe-Preis der Stadt Frankfurt am Main
Februar 1975 Abend mit Goldrand
1978 Lilienthal 1801 oder die Astronomen [Fragment]
30.5.1979 Julia, oder die Gemälde [Fragment]