33. Jahrestagung

Die 33. Jahrestagung findet vom 5. bis 7. Oktober 2018 in Ulm statt.
Tsgunsgort ist das Haus der Begegnung (HdB) in Ulm.

Call for Papers

Deadline für CFP: 30. Mai 2018
Die Gesellschaft der Arno-Schmidt-Leser (GASL), gegründet 1986, hat die Förderung und Verbreitung des Interesses am Werk des deutschen Schriftstellers Arno Schmidt (1914–1979) zum Ziel. Die Verbindung von traditionellem Erzählen und avantgardistischer Schreibform sowie von sprachlichen und formalen Experimenten mit einer kulturpessimistischen Weltanschauung markiert seine besondere Position in der deutschsprachigen Literatur der Nachkriegszeit.

Im Rahmen der Jahrestagung 2018 bittet die Gesellschaft der Arno-Schmidt-Leser um Tagungsbeiträge zum Werk Arno Schmidts.
Insbesondere Studierende und Promovierende werden zur Einreichung von Beiträgen aufgefordert.

Die Vorträge der Jahrestagung werden anschließend im Jahrbuch der GASL publiziert.

Mögliche Themenkomplexe sind:

  • Übersetzungen der Werke Arno Schmidts
  • translationswissenschaftliche Zugänge zum Werk Arno Schmidts
  • Arno Schmidts Werk im internationalen Literaturbetrieb
  • neue methodische Perspektiven und Zugänge zum Werk Arno Schmidts
  • Arno Schmidt als Übersetzer
  • Übersetzungsprozesse im literarischen Werk Arno Schmidts

Um die Einsendung von Themenvorschlägen für Vorträge und schriftliche Beiträge einschließlich eines Abstracts wird bis zum 30.05.2018 per Mail an Prof. Armin Eidherr gebeten:

Prof. Dr. Armin Eidherr
Universität Salzburg
Kapitelgasse 4
65020 Salzburg (Austria)
Tel.: + 43 662 8044 4396
E-Mail: armin.eidherr(at)sbg.ac.at

Contact Info:
Tina Grahl
Stellvertretende Vorsitzende
Gesellschaft der Arno-Schmidt-Leser e.V. (GASL)