Geburtstagstreffen 2012

Same procedure as last year?
Same procedure as  every year!

Und also lud das Stadtteilarchiv Hamburg-Hamm am 18.Januar 2012  um 11 Uhr wieder zum Geburtstags-Umtrunk am Rumpffsweg 27 ein  und ein Dutzend Schmidt-Anhänger und -Interessierte (oder Neugierige? – es waren neue Gesichter dabei!…) folgten der Einladung.
Herr Braun vom Stadtteilarchiv schenkte Schnaps aus, der bei der naßkalten Witterung (gefühlt fast sibirisch!) sehr willkommen war, und man gedachte des Autors mit den Worten  Schön, so am Morgen zu trinken: es wirkt fast unmittelbar, gleich nach 2,3 Minuten, und man braucht ganz wenig. Und ist eine Stunde lang wach wie ein Gott!  (BA I/1, 015)
Dann verlas Herr Braun einige Erinnerungen, die Schmidts Mutter ihrem Arno über seine Geburt schrieb:
Nach gut einer Stunde war alles vorbei, und ein gesunder strammer Junge, beinahe 11 Pfund, lag neben mir, 58 cm lang; da meinte die Frau, ‹Der wird mal groß werden›; das war mir im Moment nicht so wichtig, die Hauptsache, daß Du ein normales Kind warst. Ich war ziemlich ko. (…)
Weiterer Schnaps mit entsprechenden Schmidt-Zitaten folgte, so z.B. aus der Begegnung mit dem posthumen Goethe: „Also ster’m  wa halt: Prost!“ Ich zog den Kork aus der nächsten Flasche.«Und Dein nicht zu achten: wie Schmidt!» (Dabei wär‘ ich neulich um 1 Haar Küster geworden: wegen der prachtvollen Dienstwohnung! – Und trinken; glasig blitzenden Doppelaugenpaars.) (BA I/2,208)

Herr Aufmuth, Vorstandsmitglied der Gesellschaft der Arno Schmidt-Leser (GASL), und extra aus Hannover angereist, las eine Passage aus dem Frühwerk „Dichtergespräche im Elysium“, in der in fiktiven Gesprächen zwischen Poe, Schopenhauer, Tieck und anderen die Literaturfaszination unseres Autors schon deutlich wurde.
Aber noch längeres Verweilen an dieser zugigen Ecke schien nicht geraten und so
schloß sich der Gang zum obligaten Imbiss im Stadtteilarchiv an, dem allerdings nur noch eine Handvoll von uns folgte. Bei heißer Suppe und Kaffee konnte man wieder auftauen und noch ein Weniges über Schmidt plaudern, bevor auch das diesjährige Geburtstagstreffen beendet wurde.